Das aktuelle Heft

Titelthema
Einheimische Schlangen
Nachzucht
Sechsstreifenskink
Reise
USA, New Mexico
Reportage
Schaben

Die Nachzucht der bedrohten Fidschileguane ist immer noch etwas Besonderes – vor allem, wenn die Zeitigung der Eier gleich zwei Mal im großen Schauterrarium eines Zoos gelungen ist. von Jochen Scholdei

Die vier Arten der Fidschi­leguane (Brachylophus) gehören zu den Echten Leguanen (Familie Iguanidae) und bewohnen die Südsee-Inselstaaten Fidschi, Tonga und Vanuatu. Es handelt sich um tagaktive Tropenwaldechsen, die im Geäst von Sträuchern und Bäumen leben und entsprechend gut klettern können.

Brachylophus fasciatus bewohnt elf Eilande der Lau-Inselgruppe im östlichen Teil des Fidschi-Archipels und ist in Tonga in historischer Zeit vom Menschen ausgesetzt worden. Männchen des Gestreiften Fidschileguans haben eine hell- oder dunkelgrüne Grundfärbung mit weißen oder bläulichen Punkten und wellenförmigen Streifen im Nacken sowie zwei großen, vertikalen Bändern auf den Körperseiten. Die Weibchen sind einfarbig grün gefärbt. Beide Geschlechter haben eine mäßig große Kehlwamme. Insgesamt haben...

Zusätzlich zu diesem Artikel stehen Diagramme zur Verfügung. Diagramm 1 Diagramm 1 Diagramm 1

den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 148