Inhaltsverzeichnis

Das aktuelle Heft

Titelthema
Bau eines großen Freilandgeheges
 Porträt
Apalone spinifera Dornrand-Weichschildkröte
Titelthema
Unsere Landschildkrötenanlage
Titelthema
Arizona-Style

von Heiko Werning

Mit nur drei Arten stellen die Amerikanischen Weichschildkröten (Apalone) eine recht kleine Gattung dar. Dafür werden bei der Dornrand-Weichschildkröte gleich sechs Unterarten differenziert, die sich in Größe und Zeichnung unterscheiden. Der Größenunterschied zwischen den Geschlechtern ist riesig: Weibchen werden mehr als doppelt so lang wie die Männchen! Sie erreichen, je nach Unterart, eine Panzerlänge von bis zu 45 cm, Männchen nur von bis zu ca. 20 cm.

Namensgebend sind kleine Erhebungen, die „Dornen“, am vorderen Rand des Rückenpanzers. Sie fehlen den anderen beiden Arten der Gattung. Charakteristisch sind außerdem die stark dunkel gemusterten oder gepunkteten Extremitäten (während die teilweise sympatrisch vorkommende A. mutica helle, ungemusterte Beine aufweist) sowie segmentierte Nasenlöcher. Zwei helle Längsstreifen verlaufen parallel an den Seiten des Kopfes von der Maulspalte und von hinter dem Auge nach hinten; im Unterschied dazu vereinen diese Streifen sich bei A. ferox.
Die Grundfärbung aller Unterarten ist ein Olivbraun, Hellbraun oder Braungrau. Je nach Unterart, Alter und Geschlecht finden sich darauf dunkle Ozellen und Punkte, manchmal auch helle Punkte. Generell verblassen diese Musterungen mit zunehmender Größe vor allem bei den Weibchen und werden zu einer mehr oder weniger einheitlichen bräunlichen Färbung, bei den westlichen Formen auch dunkel marmoriert. Die kontrastreichste Zeichnung weisen Jungtiere auf, Männchen tendieren dazu, diese in Ansätzen auch im Alter zu bewahren.
Die Tiere können ca. 50 Jahre alt werden.

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 52