// Startseite 
23.11.16
TERRARIA 62 erschienen!

Titelthema: Ungewöhnliche Futtertiere

Für eine erfolgreiche Pflege und Nachzucht unserer Terrarientiere spielt die gesunde Ernährung eine entscheidende Rolle. Der berühmte Mehlwurm als Standardfutter reicht bei weitem nicht aus. Glücklicherweise bietet der Fachhandel heute ein breites Sortiment an gut geeigneten Futterinsekten wie Heimchen, Grillen, Fliegen oder Schaben, die das ganze Jahr über in beliebigen Mengen zur Verfügung stehen. Viele Pfleglinge nehmen aber auch gerne Futtertiere jenseits des Mainstreams, und manche Spezialisten sind für ihr Wohlergehen sogar auf eine besondere Kost angewiesen. In der kommenden Ausgabe der TERRARIA/elaphe befassen wir uns näher mit einigen dieser wenig bekannten, eher ungewöhnlichen Futtertiere wie Ackerschnecken, Asseln, Schmetterlingsmücken oder einer klein bleibenden Taufliegen-Variante.

Lesen Sie hier das Inhaltsverzeichnis!


Startseite | Impressum / AGB
© 2008 - 2017 Natur und Tier - Verlag GmbH · An der Kleimannbrücke 39/41 · D-48157 Münster