// Startseite 
30.09.16
RODENTIA 91 erschienen!

Zwerghamster als Heimtiere

Im Schatten des beliebten Goldhamsters haben seine kleineren Verwandten auf leisen Pfoten die Gehege und Terrarien zahlreicher Nagerfreunde erobert. Aus der Gattung der Kurzschwänzigen Zwerghamster (Phodopus) werden vor allem der Campbell-Zwerghamster (P. campbelli), der Dsungarische Zwerghamster (P. sungorus) und der Roborowski-Zwerghamster (P. roborovskii) regelmäßig in Liebhaberhand gepflegt und nachgezogen. Gelegentlich ist auch der Chinesische Streifenhamster (Cricetulus griseus), der zur Gattung der Grauen Zwerghamster (Cricetulus) zählt, im Zoofachhandel oder bei privaten Züchtern erhältlich. Trotz ihrer geringen Größe benötigen Zwerghamster in Menschenhand vor allem eines: viel Platz! Ist dieser vorhanden, sind die agilen Nager ideale Heimtiere für Berufstätige, die sich in den Abendstunden am Verhalten ihrer Pfleglinge erfreuen und einen überschaubaren Pflegeaufwand betreiben möchten. Im Titelthema unserer nächste Ausgabe lesen Sie, wie es in der Zwerghamster-Kinderstube zugeht und welche Ansprüche die hübschen Nager an Unterbringung, Fütterung und Pflege stellen.

Lesen Sie hier das Inhaltsverzeichnis!


Startseite | Impressum / AGB
© 2008 - 2017 Natur und Tier - Verlag GmbH · An der Kleimannbrücke 39/41 · D-48157 Münster